Presse

Frankfurter Rundschau, 28. April 2017
Reaktion auf Mahnmal-Schändung
Von Denis Hubert / 650 Menschen haben einen Aufruf gegen Fremdenfeindlichkeit unterzeichnet, der vor dem Rödelheimer Bahnhof hängt. Es ist eine Reaktion auf die Schändung des Mahnmals im Brentanopark. Zum Artikel

Frankfurter Neue Presse, 27. April 2017
Ein Zeichen gegen Rassismus
Von Alexandra Flieth / Knapp sechs Monate nachdem die Gedenkstätte für die Opfer des Naziterrors am Ort der zerstörten Synagoge im Brentanopark Rödelheim durch antisemitische Parolen geschändet wurde, zeigen Rödelheimer Flagge. Sie wenden sich gemeinsam gegen Rechtsextremismus und Hass. Zum Artikel

Frankfurter Rundschau, 24. November 2016
„Äußerungen der AfD sind beängstigend“
Von Claus Jürgen Göpfert / Marc Grünbaum, Kulturdezernent der Jüdischen Gemeinde in Frankfurt, spricht im FR-Interview über Rechtspopulismus, Erinnerungsarbeit und die AfD. Zum Artikel

Frankfurter Rundschau, 13. November 2016
Nicht vergessen, nicht vergeben
Von Joel Schmidt / Die Friedensinitiative Rödelheim erinnert in einer Gedenkstunde an die jüdischen Opfer der Nationalsozialisten. Sie setzt sich weiter gegen Rechtsextremismus und Unmenschlichkeit ein. Zum Artikel

Frankfurter Rundschau, 10. November 2016
Rödelheimer wehren sich gegen rechts
Von Claus Jürgen Göpfert / Nach der Schändung der Rödelheimer Gedenkstätte für die Opfer der Pogromnacht bildet sich in dem Frankfurter Stadtteil ein breites Bündnis gegen rechts. Die Mitglieder planen eine gemeinsame Gedenkveranstaltung. Zum Artikel

Frankfurter Neue Presse, 8. November 2016
Antisemitische Parolen werden beseitigt
(kus) Nachdem am Wochenende eine Gedenkstätte in Rödelheim mit antisemitischen Parolen beschmiert wurde, machte sich Bürgermeister und Kirchendezernent Uwe Becker (CDU) gestern ein Bild vor Ort und äußerte sich dazu. Zum Artikel

Frankfurter Neue Presse, 7. November 2016
Gedenkstätte mit Parolen beschmiert
(jdi) Schockierender Vandalismus im Brentanopark: Die erst vor einem Jahr eingeweihte Gedenkstätte „Rödelheimer Synagoge“ im Brentanopark wurde mit antisemitischen Parolen besprüht.
Zum Artikel

Frankfurter Rundschau, 6. November 2016
Jüdische Gedenkstätte beschmiert
Von Friederike Tinnappel / Unbekannte haben die jüdische Gedenkstätte in Rödelheim mit antisemitischen Parolen wie «Juden sind Verbrecher» beschmiert.
Zum Artikel

Hessenschau, 5. November 2016
Synagogen-Gedenkstätte mit Parolen beschmiert
„Juden sind Verbrecher“: Kurz vor dem Jahrestag der Pogromnacht haben Antisemiten eine Synagogen-Gedenkstätte in Frankfurt beschmiert. Zahlreiche Bürger reagierten sofort.
Zum Bericht der Hessenschau

Frankfurter Rundschau, 13. Juli 2015
Vergessenes sichtbar machen
jov / An Stelle der von den Nazis zerstörten Rödelheimer Synagoge soll ein Ort des Miteinanders entstehen. Die Bauarbeiten dafür sollen Anfang August beginnen. Zum kompletten Artikel

Frankfurter Rundschau, 29. Oktober 2014
An die Synagoge erinnern
Von Sonja Thelen / Ein breites Bündnis in Rödelheim macht sich für eine Gedenkstätte stark, die an die ehemalige Synagoge im Stadtteil erinnern soll. Geplant ist, die einstige Grundfläche der Synagoge mit hellen Steinplatten nachzuempfinden. Zudem hat das Bündnis eine Veranstaltungsreihe geplant. Zum kompletten Artikel

Frankfurter Neue Presse, 29. Oktober 2014
Die Erinnerung sichtbar machen
Von Judith Dietermann / Der Plan, die ehemalige Rödelheimer Synagoge sichtbar zu machen, existiert schon länger. Nun soll er auch umgesetzt werden. Um das 32 000-Euro-Projekt zu stemmen, schlossen sich jetzt Initiativen, Vereine und Gemeinden zusammen. Zum kompletten Artikel

Lesen Sie auch: eigene Pressemitteilungen